A a.m. Am Goethe-Institut München

Für den Betriebsauflug des Goethe-Instituts in München brachten wir am 21.September 2016 unser brandneues Stück “A a.m.” auf die Bühne. Die Zuschauer waren großartig, nur als interne Veranstaltung war das leider nicht für die Öffentlichkeit zugänglich. Aber dieses Kurzstück war erst der erste Teil unseres zukünftigen mehrteiligen Theaterstücks, welches sich mit dem Thema “Kommunikation” auseinandersetzt. Noch mehr Informationen dazu also wieder bald auf unserer Homepage und/oder über unseren Newsletter!

記憶の未来 I. + II. – Die Zukunft der Erinnerungen I. + II.

Zum fünften Gedenkjahr an die Katastrophen in Fukushima haben sich Theatermacher aus Japan und in Deutschland lebende japanische Künstler zusammengefunden, um eine mehrtägige Veranstaltungsreihe an verschiedenen Orten durchzuführen.

Am 17. und 18. März 2016 spielen wir im Kulturzentrum Giesinger Bahnhof das Theaterstück: “Hot Particle” von Misaki Setoyama.

Den Gesamtüberblick dieser Veranstaltungsreihe hier.


「キル兄にゃとU子さん」- Bruder Sense und Frau U

Zum Gedenken an den vierten Jahrestag der Katastrophe in Fukushima  spielen wir am 13., 14. und 15. März “「キル兄にゃとU子さん」- Bruder Sense und Frau U” im i-camp/neues theater münchen.

Das Schauspiel des japanischen Autors Pelikan Ônobu wurde von Otone Sato erstmals ins Deutsche übersetzt. Unmittelbar nach der Katastrophe verfasst, beschreibt das Stück auf subtil-nüchterne Weise mit fiktiven und dokumentarischen Elementen die Ereignisse jener Tage, die die japanische Gesellschaft für immer vollständig veränderten.

Premiere ist am 13. März 2015, weitere Vorstellungen sind am 14. und 15. März jeweils um 20.30 Uhr im i-camp/neues theater münchen, Entenbachstr. 37, 81541 München.

Weitere Informationen gibt es hier und auf der Seite des i-camp. Karten können telefonisch unter +49 / 89 / 65 00 00 (AB) und online reserviert werden.

 

Isarsprudel 2014

Auch in diesem Jahr sind wir beim Tanz- und Performancefestival Isarsprudel dabei!

In diesem Jahr präsentieren wir am 22. und 23.August 2014 die digital-experimentell-kitschige Performance  遊間 Yûgen – the lucent playground.

Ausgestattet mit Laptop und Internet, isoliert von allen anderen Isarbesuchern, erfindet eine Spielerin in einem „Dating-Simulation-Game“ sich selbst und ihren Traumprinzen. Als Hime (jap. Prinzessin) twittert sie mit ihrem Ouji (jap. Prinz), mit dem sie romantische Abenteuer in der digitalen Märchenwelt erlebt. Während die Festivalbesucher die Spielerin beim Twittern beobachten, können sie (und auch alle, die nicht vor Ort sind) die Handlung und das Gespräch der beiden bei Twitter unter den Hashtags #yugen22 (am Fr, 22.08.) und #yugen23 (am Sa, 23.08.) live mitlesen. Dabei ist Mitspielen und -twittern erwünscht, um Hime und Ouji zum Liebesglück zu verhelfen. Wer genau hinschaut, entdeckt vielleicht auch den Ouji in der realen Welt… Wir freuen uns auf schönes Wetter und zahlreiche blaue Vögelchen!

Die genauen Uhrzeiten und die Spielorte werden noch bekanntgegeben. Nähere Informationen auch bei Isarsprudel und unter #sprudel14.

移動 idô – The flow

 © Maiko Sato

Im Rahmen der Fukushima-Solidaritätswoche spielen wir 移動 idô – The flow von Minoru Betsuyaku im i-camp/neues theater münchen.

Premiere: 13. März 2014, 20:30Uhr

Weitere Vorstellungen: 14. und 15. März, jeweils 20:30Uhr im i-camp/neues theater münchen

Eine Familie hat ihre Heimat verlassen, um unermüdlich durch eine Landschaft zu wandern, in der man nichts als Strommasten sieht. Sie zieht eine große Karre mit sich, worauf das ganze Hab und Gut ihrer Heimat geladen ist.
Doch unklar bleibt, warum sie ihre Heimat verlassen hat, wohin sie wandert und vor allem wofür? Auf dem Weg erleidet die Familie tragische Schicksalsschläge, die Zweifel an ihrem Vorhaben hervorrufen. Dennoch zieht sie weiter…

Beeinflusst von Autoren wie Samuel Beckett und Eugen Ionesco gilt Minoru Betsuyaku (*1937) als Begründer des absurden Theaters in Japan. 移動 idô – The flow wird zum ersten Mal in Deutschland aufgeführt.

 

Frohes Neues Jahr!

EnGawa wünscht Allen ein gesundes, kreatives, glückliches neues Jahr 2014!!! Wir freuen uns auf neue Projekte und Begegnungen aus den verschiedensten Bereichen und Ländern.

新年明けましておめでとうございます!皆様にとって健康、芸術と幸に満ちた年でありますよに。新しい企画と出会いを楽しみにしています。今年もよろしくお願いいたします。

回転スーシー I. – Running SU-C I.

Am 6., 7. und 8. September 2013, jeweils um 20:00 Uhr, spielen wir 回転スーシー I. – Running SU-C I. auf der Kleinen Bühne der Pasinger Fabrik.

Die Deuxième ist die Weiterentwicklung vom bereits im März aufgeführten 回転スーシー  – Running SU-C und beschäftigt sich mit dem modernen Japan im Zeitalter von Robotern und Fließband-Sushis.

Three Apes bei Isarsprudel

EnGawa und die Three Apes bedanken sich bei Isarsprudel 2013 und den Festivalbesuchern. Wir freuen uns auf das nächste Jahr!

Hier geht es zur Bildergalerie.

Jahreszeiten-Newsletter

Für alle Interessierten gibt es von nun an zu jeder Jahreszeit einen Newsletter mit einer Übersicht über die neuesten Aktivitäten und Projekte von EnGawa.

Frisch erschienen ist unser Sommer-Newsletter auf Deutsch und Japanisch mit Infos zu unserer Performance 燦猿 The three apes beim Festival Isarsprudel im August, der Deuxième von 回転スーシー I. – Running SU-C I. Anfang September in der Pasinger Fabrik und unserer Zusammenarbeit mit dem Theaterverlag theatralize.company.

Wer in den Newsletter-Verteiler aufgenommen werden möchte, schreibt einfach eine Email mit dem Betreff “Newsletter” an info@en-gawa.de.